Kurzworkshop

Minimierung von Risiken in sicherheitskritischen Übersetzungen

Wie verhindern Organisationen in sicherheitskritischen Bereichen (z.B. Kraftwerksbau, Chemie, Pharma, Medizintechnik, Flugzeugbau) Flugzeugabstürze, Explosionen oder Verwechslungen in Operationssälen?
Was können wir daraus lernen? Können wir die Maßnahmen auch auf sicherheitskritische technische Dokumentationen und Übersetzungen anwenden?
Im Workshop werden Parallelen aufgezeigt und schnell umsetzbare Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit erarbeitet.

InhalteKonditionenTermine
  • Besondere Risiken bei sicherheitskritischen Übersetzungen
  • Maßnahmen in sicherheitskritischen Bereichen: Near-misses Management
  • Bedeutung von Beinaheunfällen
  • Critical Incident Reporting Systems (Fehlerberichtssysteme) für Übersetzungen
  • Implementierung einer neuen Fehlerkultur (Human Error Management)
  • Dauer: 3 Stunden
  • Preise und Anmeldung: Kontakt
auf Anfrage