Seminarreihe Revision

In Kooperation mit der BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH

Die Revision ist ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung im Übersetzungsprozess. Übersetzer, die auch als Revisoren arbeiten möchten, brauchen dafür spezielle Kompetenzen. In der internationalen Norm ISO 17100 ist die Revision ein obligatorischer Schritt. Die entsprechende Qualifikation muss gegenüber dem Auftraggeber nachgewiesen werden.

Die Seminarteilnehmer lernen Methoden und Prozesse der Revision, das Aufgabenfeld des Revisors, Hilfsmittel und Tools zur Revision sowie den theoretischen Hintergrund der Norm ISO 17100 kennen. Sie erhalten praktische Tipps zur Vermeidung von Fallen bei der Revision und haben Gelegenheit, die erworbenen Kenntnisse in Übungen praktisch anzuwenden.

Module und Zertifikate

Neben dem Basismodul „Revision“ bietet die Seminarreihe zusätzliche Weiterbildungsbausteine (Aufbaumodule):

  • Qualitätssicherung und -kontrolle
  • Evaluierung
  • Postediting
  • Lektorat

Flyer zur BDÜ-Seminarreihe

Nach deren Teilnahme und jeweils abschließendem bestandenen Wissenstest wird das Experten-Zertifikat „Revision“ verliehen. Die Reihenfolge der Teilnahme an den Seminaren ist beliebig. Die Module können auch unabhängig voneinander belegt werden.

 

Basismodul Revision:

InhalteKonditionenZielgruppe

  • Ziel und Zweck der Revision
  • Aufgaben und Kompetenzen des Revisors
  • Einbettung in die ISO 17100
  • Vorteile und Nachteile der Revision
  • Revisionsgrundsätze
  • Revisionsprozesse
  • Preisgestaltung und Zeitmanagement
  • Fallen bei der Revision
  • Revision bei Übersetzungen mit TM-Systemen

  • Qualifizierte Fachübersetzer
  • Übersetzungsprojektmanager