Das Thema „Risikomanagement für Übersetzungen“ ist seit einiger Zeit in der Hochschullehre angekommen. Nach der TH Köln hat auch die ZHAW Zürich-Winterthur beschlossen, ihre angehenden Übersetzer für die Risiken übersetzter Dokumente zu sensibilisieren und im kompetenten Umgang mit risikobehafteten Übersetzungen zu schulen.

An der Universität Mainz/FTSK Germersheim finden im Sommersemester 2017 bereits zum dritten Mal forschungsorientierte Seminare für Master-Studierende statt, in denen die Teilnehmer sich intensiv mit dem aktuellen Stand der Wissenschaft beschäftigen und eigene Forschungsprojekte zum Risikomanagement für Übersetzungen planen und durchführen können. Die von den Studierenden selbst entwickelten Forschungsthemen decken dabei nicht nur den Bereich Risikomanagement ab, sondern erstrecken sich auch auf angrenzende und von der Translationswissenschaft noch nicht ausreichend erforschte Bereiche wie Evaluierung, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle von Übersetzungen.

Im Sommersemester 2016 konnten die Teilnehmer des MA-Seminars „Risikomanagement und Evaluierung von Übersetzungen“ ihre Forscherqualitäten öffentlich unter Beweis stellen: Prüfungsleistung für dieses Seminar war ein Vortrag auf der studentischen Konferenz „Trarisk 2016 – Zu Risiken und Nebenwirkungen…Risiken und Evaluierung von Übersetzungen“. Die Veranstaltung fand sowohl unter den Studierenden als auch den Gästen großen Anklang. Besonders hervorgehoben wurde das hohe Niveau der studentischen Beiträge sowie das Innovationspotenzial der Themen.

Die folgende Liste der bisher aus den Risikomanagement-Seminaren hervorgegangenen Seminar- und Masterarbeiten zeigt die große Bandbreite der Forschungsthemen auf:

Sommersemester 2016:

  • Anwendung von Risikomanagement auf Übersetzungsprojekte
  • Mensch ärger dich nicht: der Faktor Mensch im übersetzungsbezogenen Risikomanagement
  • Sind wir bereit für die Risikogesellschaft? Ansätze zur Integration von Risikomanagementstrategien in die Übersetzerausbildung
  • Von Kompetenzmodellen und Praxisbezügen – Evaluierung in Übersetzungsübungen
  • Lost in Evaluation – Translationsevaluierung in Theorie und Praxis
  • Selbstevaluierung im Fokus des Kompetenzerwerbs für Übersetzer

Wintersemester 2016/17

  • Grenzen und Möglichkeiten von QA-Checkern in CAT-Tools
  • Qualitätssicherndes Risikomanagement im Fachübersetzen Recht
  • Risikomanagement für Übersetzungen – ein Vergleich zwischen KMU und Großkonzernen
  • Das Vier-Augen-Prinzip als Qualitätssicherungsmaßnahme – eine Fallstudie
  • Kritische Betrachtung der ISO 17100 im Lichte der Translationswissenschaft und des Qualitätsmanagements
  • Risikomanagement für Übersetzer

MA-Arbeiten

  • Anwendungsmöglichkeiten von Qualitätsmanagementsystemen auf das Risikomanagement für Übersetzungen
  • Analyse betriebswirtschaftlicher Risikomanagement-Modelle für die Anwendung im Übersetzungsprozess